Ausstellung 'Indigene Völker in Tolima'

Tolima (c) Benedikt Ernst

MOMENTAUFNAHMEN AUS TOLIMA - KOLUMBIEN. DAS LEBEN DER INDIGENEN VÖLKER IM DRITTEN JAHR DES FRIEDENSVERTRAGES.

Die Ausstellung zeigt Momentaufnahmen, die der Fotograf Benedikt Ernst auf seiner Reise durch Tolima / Kolumbien gemacht hat. 2 Wochen begleitete er die Organisation Fundación Concern Universal bei ihrer Menschenrechts- sowie Friedensarbeit mit indigenen Gruppen der Nasa We´sx und Pijao. Zudem besuchte er auch Lager zur Wiedereingliederung ehemaliger FARC-Rebellen.

Die Ausstellung möchte die Lebenssituation der indigenen Völker in Tolima 3 Jahre nach dem Friedensvertrag näher beleuchten. Welchen Herausforderungen stehen die indigenen Völker in Zeiten von Gewalt, Klimaveränderung und Marginalisierung gegenüber? Und wie gestaltet sich der Frieden mit den Ex-Guerilleros?

Die Ausstellung wurde vom 16. bis zum 30. Juni 2019 in der Citykirche Aachen gezeigt. Danach wanderte sie nach Mönchengladbach und wurde im Juli in St. Hermges gezeigt. Benedikt Ernst hat mit seinen Fotografien den Preis Prix de la Photographie Paris in der Kategorie „State of the World / Politics impact“ gewonnen. Seine Werke, die auch in der Ausstellung zu sehen sind, werden in einer Sammelausstellung derzeit in Paris gezeigt und werden zu verschiedenen internationalen Orten weiter wandern.

Die Ausstellung „Momentaufnahmen aus Tolima – Kolumbien. Das Leben der indigenen Völker im Dritten Jahr des Friedensvertrages“ kann ausgeliehen werden. Sie können die Ausstellung, z.B. in Rahmen von Veranstaltungen oder Pfarrfesten, ausleihen.

Die Ausstellung besteht aus 6 Gitter-Bausteinen mit einer Maße von 2 Meter Höhe x 1 Meter Breite.

Die einzelnen Gitter-Bausteine, die im Kubus aufgestellt werden, zeigen Bilder zu folgenden Themen:

  1. Am Grab von Quintin Lame: Vorboten einer untergehenden Kultur
  2. Die Pijao: Überleben in der Trockenheit3) Resguardos und Guardia Indigena: Selbstverwaltung für die Indigenen
  3. Die Nasa Wes’x und die FARC
  4. Die Nasa Wes’c und der Welthandel
  5. Tanz und Musik: Was haben indigene Tänze und Musik mit Friedensarbeit zu tun

66 Fotografien werden mit Magneten an die Gitter befestigt. An jedem Gitter-Baustein gibt es zudem eine Beschreibung zu dem jeweiligen Thema.

Wenn Sie die Ausstellung ausleihen wollen, nehmen Sie Kontakt zu uns auf:

info@dioezesanrat.bistum-aachen.de 
Tel: 0241-452 215

Die Ausstellung

4 Bilder