Stellungnahme zur aktuellen Situation der Kirche

Für eine Kirchenreform jetzt!

Wir bringen Kirche voran (c) Bistum Mainz
Mi 16. Okt 2019
Diözesanrat Aachen

Die katholische Kirche in Deutschland steckt seit vielen Jahren in einer schleichenden Existenzkrise. Durch den Missbrauchsskandal und seine unzureichende Aufarbeitung ist diese Vertrauenskrise nun völlig aufgebrochen.

Es geht uns mit den folgenden Positionen um die Fähigkeit, als Christinnen und Christen auch in Zukunft die Sorgen und Nöte der Menschen wahr- und ernst zu nehmen. Es geht uns darum, Gott in der Gegenwart zu bekennen und die Botschaft des Evangeliums
glaubwürdig in unserer Gesellschaft zu vertreten und zu fördern.

Wir verstehen uns im Bistum Aachen in der Tradition des sozialen und politischen Katholizismus und wollen zukünftigen pastoralen Herausforderungen auf dieser Grundlage begegnen. Wir wollen eine diakonische Pastoral mit und für den Menschen entwickeln. Das ist ein Eckpfeiler aller Bestrebungen zur Entwicklung kirchlichen Lebens.

Vor diesem Hintergrund bitten wir die Katholikinnen und Katholiken im Bistum Aachen uns in folgenden Reformpositionen zu unterstützen:

Reform der Machtstrukturen

Wir treten ein:

  • für eine grundlegende Änderung des Verständnisses von Macht und deren Verteilung in der Kirche. In unserer Kirche müssen verbindliche Regeln auf der Grundlage von demokratischen Voraussetzungen und getreu dem Prinzip der  Gewaltenteilung geschaffen werden. Dazu gehört die Kontrolle geistlicher Macht und die Sanktion internen Fehlverhaltens durch unabhängige und weisungsungebundene Gremien.

Reform des Priestertums

Wir treten ein:

  • für eine konkrete und schnelle Weiterentwicklung des aktuellen Priesterbildes. Die
    bisherige exklusive Bindung des Amtes an das männliche Geschlecht, oft mit einer
    geistlichen Überhöhung des Verzichtes auf Sexualität legitimiert, und die exklusive Bindung des Leitungsamtes an das Weiheamt haben versagt.
  • für die Aufhebung des Pflichtzölibates. Viele Gemeinden unseres Bistums haben erlebt, dass gute Seelsorger ihr Amt verlassen haben, da sie es in Ehrlichkeit nicht mehr ausüben konnten.
  • für die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen an allen Weiheämtern. Es ist nicht
    vermittelbar und es gibt keine schlüssigen theologischen Argumente für Weihen und
    Privilegien allein für Männer.

Reform der Sexualmoral

Wir treten ein:

  • für eine Veränderung der kirchlichen Sexuallehre, die einen offenen Umgang mit Sexualität und lebendige, tragfähige Beziehungen ermöglicht.
  • für eine kirchliche Anerkennung von Homosexualität und Gender, die eine offene, angstfreie und gleichberechtigte Lebensweise im kirchlichen Kontext möglich macht.

Wir setzen auf Reformschritte der für die Entwicklung im Bistum Aachen verantwortlichen Personen. Dies wird nur gelingen, wenn sie selbst bereit sind auf die Kraft von Argumenten zu hören, Macht zu teilen und mit gutem Beispiel durch einen Selbstverzicht von institutioneller Macht voranzugehen. Dies gilt insbesondere für den Bischof.

Uns ist bewusst, dass die notwendigen Schritte nicht ohne Auseinandersetzungen möglich sind. Wir sind bereit, dieses Ringen um einen Weg der Zukunft mit gegenseitigem Respekt und im Dialog anzugehen. In diesem Geist erwarten wir vom Bischof von Aachen schlüssige Standpunkte zu den drängenden Fragen der katholischen Christinnen und Christen und eine offene Auseinandersetzung mit diesen Positionen unter der Beteiligung der synodalen diözesanen Gremien. Der Dialog muss mit einer neuen, offenen und verbindlichen Methodik ernsthaft und zielorientiert geführt werden.

Uns bewegt ein mutiges Vertrauen in unsere Kirche, die glaubwürdig die Gegenwart Gottes heute bezeugt. Deshalb bitten wir die Katholikinnen und Katholiken im Bistum Aachen, sich den obigen Positionen offen anzuschließen und sich in diesem Sinne an ihren Glaubensorten zu engagieren.

Dieses Papier ist unsere Grundlage, aus der sich Beteiligung und eine Bewegung mit Aktionen und Kampagnen entwickeln soll.

10. Oktober 2019

Vollversammlung des Diözesanrates der Katholiken im Bistum Aachen

Mut - Macht - Mündig

Kirche geht auch anders!

Samstag, 18. Januar 2020 10:00 Uhr
Citykirche Alter Markt Mönchengladbach

>>> zur Veranstaltung Mut - Macht - Mündig | Kirche geht auch anders