Was bleibt von der Hoffnung?

Ausstellung in der Kirche St. Josef Hermges in Mönchengladbach-Rheydt zeigt Momentaufnahmen aus Kolumbien zur Situation indigener Völker nach dem Friedensschluss

Ausstellung Kolumbien Tolima (c) Benedikt Ernst
Ausstellung Kolumbien Tolima
Freitag, 5. Juli 2019 - Montag, 5. August 2019
Kirche St. Josef Hermges
Richard-Wagner-Straße 26
41065 Mönchengladbach

Fotoausstellung vom 5. Juli - 5. August in St. Josef Hermges, Mönchengladbach

Zwei Wochen lang hat der Kölner Fotograf Benedikt Ernst im November 2018 die
Partnerorganisation des Diözesanrats der Katholiken im Bistum Aachen, Fundación Universal Colombia, Aachener Friedenspreisträger 2018, bei ihrer Menschenrechts- und Friedensarbeit mit indigenen Gruppen in Kolumbien begleitet. Dabei besuchte er auch Lager zur Wiedereingliederung ehemaliger Farc-Rebellen.

Die so entstandenen Schwarz-Weiß-Fotografien sind Momentaufnahmen, die die Lebenssituation der indigenen Völker in Kolumbien wenige Jahre nach dem Friedensvertrag beleuchten. Welchen Herausforderungen stehen sie in Zeiten von Gewalt, Klimaveränderung und Marginalisierung gegenüber? Und wie gestaltet sich der Frieden mit den Ex-Guerilleros?

72 Fotografien geben die aktuelle Situation der indigenen Völker drei Jahre nach dem
Friedensvertrag wieder, den die kolumbianische Regierung mit der größten Guerilla-Gruppe, der FARC, unterzeichnet hatte. Zu sehen sind Aufnahmen einer lebendigen Kultur, die gleichzeitig für ihr Überleben kämpft.

Nachdem die Arbeiten zwei Wochen in der Aachener Citykirche zu sehen waren, wandert die Ausstellung nun weiter. Vom 5. Juli bis zum 5. August wird sie in St. Josef Hermges, Richard-Wagner-Str. 26 in 41065 Mönchengladbach zu sehen sein.

Benedikt Ernst hat mit seinen Fotografien von seiner Reise durch Tolima – Kolumbien den
renommierten Preis Prix de la Photographie Paris in der Kategorie „State of the World / Politics impact“ gewonnen. Seine Werke werden in einer Sammelausstellung derzeit auch in Paris gezeigt.

Die Ausstellung wird in Kooperation mit dem Diözesanrat der Katholiken im Bistum Aachen, der Region Mönchengladbach und der Pfarrgemeinde St. Josef ermöglicht.

Zu sehen ist die Ausstellung immer Mittwochs und Freitags zwischen 17.30 und 19.30 Uhr, Samstag zwischen 16.00 und 18 Uhr sowie Sonntags zwischen 9.00 und 11.00 Uhr.

Für weitere Informationen und Anfragen bitte Kontakt aufnehmen:
Tel.: 0171-5396846
Email: norbert.kaniewski@t-online.de