ONLINE-VERANSTALTUNG: „Museum postkolonial. Koloniales Erbe? Kritisches Weißsein? Perspektiven!“

Reihe „Aachen postkolonial. Verbindungen. Verflechtungen. Nachwirkungen.“

(c) pixabay
Datum:
Freitag, 25. Juni 2021 19:00 - 21:00
Art bzw. Nummer:
AD 32981
Von:
Bündnis "Aachen postkolonial"
Ort:
Bischöfliche Akademie
Leonhardstr. 18-20
52064 Aachen

Das koloniale Erbe beginnt auch in deutschen Museen eine immer größere Rolle zu spielen. Museen werden demnach nicht nur als Orte der Erinnerung und des Erinnerns, sondern auch verstärkt als Orte des Sammelns und Konservierens wahrgenommen bei denen die Herkunftsgeschichte der Kunstschätze und Kulturgütern hinterfragt wird. 

Aus der Perspektive postkolonialer und rassismuskritischer Museumswissenschaft wird die Frage nach der Provenienz und dem Bestreben nach der Dekonstruktion der weißen Dominanz, welche die europäische Kunstgeschichte jahrhundertelang dominierte, daher immer notwendiger. Es gibt immer mehr Stimmen, die sich dafür aussprechen, den Umgang mit Sammelgut aus kolonialen Kontexten und deren Erwerbshintergründe nach neuen (ethischen) Maßstäben zu beurteilen und neue Impulse für die praktische Arbeit in Museen zu erarbeiten.

 

In dieser Veranstaltung werden sich in einem dialogischen Gespräch, moderiert durch Serge Palasie, Fachpromotor Flucht, Migration und Entwicklung NRW, Eine Welt Netz NRW e.V., Prof. Dr. Anna Greve, Kunsthistorikerin und Direktorin des Focke-Museums, Bremer Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte, und Dr. Mahret Ifeoma Kupka,  Kuratorin für Mode, Körper und Performatives am Museum Angewandte Kunst in Frankfurt am Main, über das „Museum postkolonial“ unterhalten. Sie werden aktuelle Kontroversen thematisieren, Perspektivwechsel anregen und Handlungsbeispiele für Interessierte, Praktiker_innen und Expert_innen liefern.

Weitere Informationen

Organisation

Veranstalter

Bischöfliche Akademie des Bistums Aachen

Leitung Dr. Laura Büttgen
Referent/in

Prof. Dr. Anna Greve, Kunsthistorikerin und Direktorin des Focke-Museums, Bremer Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte 

Dr. Mahret Ifeoma Kupka Kunstwissenschaftlerin, Autorin und Kuratorin für Mode, Körper und Performatives am Museum Angewandte Kunst in Frankfurt am Main. 

Moderation Serge Palasie, Fachpromotor Flucht, Migration und Entwicklung NRW, Eine Welt Netz NRW e.V., Deutschland

Kost

  kostenfrei

Anmeldung

 

Bitte melden Sie sich über den Anmeldebutton auf dieser Seite an, bei Rückfragen kontaktieren Sie gerne:

Frau Anne Schoepgens

  0241/47996-25
  anne.schoepgens@bistum-aachen.de
  Bischöfliche Akademie
Leonhardstr. 18-20
52064 Aachen
 

Anmeldeschluss: 

25.06.2021, 16 Uhr

Flyer zur Veranstaltungsreihe "Aachen postkolonial. Verbindungen. Verflechtungen. Nachwirkungen"

Es gibt noch freie Plätze

Veranstaltungsanmeldung 

 

 

Details zur Veranstaltung

 

Newsletter und Programmheft 

 

Einwilligung zur Datenspeicherung, -verarbeitung und den Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Hier finden Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen.


Alle Eingabefelder, die mit einem Stern (*) versehen sind, sind Pflichtfelder.
Abbrechen