4. Kohlegespräch Kohlegespräch mit RWE-Chef Dr. Rolf Martin Schmitz

Dr. Rolf Martin Schmitz
Dr. Rolf Martin Schmitz
Montag, 2. September 2019 19:00
Nell-Breuning-Haus
Wiesenstr. 17
52134 Herzogenrath

Gemeinsam den Kohleausstieg im Rheinischen Revier meistern: Darüber gilt es miteinander konstruktiv zu sprechen, bei allen unterschiedlichen Positionen. In diesem Sinne finden die Kohlegespräche im Herzogenrather Nell-Breuning-Haus erhebliche Aufmerksamkeit.

Bei den vergangenen Kohlegesprächen wurde immer wieder nach der Rolle von RWE bei der Zukunftsentwicklung der Region gefragt. Im dritten Kohlegespräch ging es um die Möglichkeiten, wie die Zivilgesellschaft den Strukturwandel gemeinsam mit RWE gestalten kann. Wie gelingt der Umbau hin zu einer klimaneutralen Industriegesellschaft? Kann das Rheinische Revier hier Vorreiter sein?

Auf der Hauptversammlung der Aktionäre vom 3. Mai hieß es: "Sauberen und sicheren Strom zu erzeugen - dieses Ziel treibt uns an", „wir wollen der Wachstumsmotor für die Energiewelt von morgen sein", „wir werden nicht mehr in neue Kohlekraftwerke investieren. Schon in einem Jahr wird RWE kaum wiederzuerkennen sein“.

Wir freuen uns, dass wir nun im vierten Kohlegespräch hierüber mit dem Vorstandsvorsitzenden von RWE, Dr. Rolf Martin Schmitz, ins Gespräch kommen können. Dabei können und sollen die aktuellen Konflikte nicht ausgeblendet werden, das zentrale Interesse gehört aber der Zukunftsentwicklung des Rheinischen Reviers und wie RWE sich hier engagieren will.

Bei unseren Kohlegesprächen bekommt jeweils eine Vertreter*in die Möglichkeit, die eigene Sichtweise zu Arbeit-Umwelt-Energie zu erläutern und mit engagierten Bürger*innen zu diskutieren. Der aufrichtige Dialog und ein menschlicher Umgang liegen uns dabei am Herzen.

 

Förderung wurde als Unterträger der AKSB bei der bpb beantragt

Förderung wurde als Unterträger der AKSB bei der bpb beantragt