Perspektiven geben: Arbeit stärkt, erfüllt und vernetzt

Solidaritätskollekte für Arbeitslosenprojekte am 7. und 8. Mai

Teaser Solikollekte (c) Bistum Aachen / Andreas Steindl
Datum:
Mo 2. Mai 2016
Von:
iba
Aachen, (iba) – Die Solidaritätskollekte für Arbeitslosenprojekte im Bistum Aachen findet in diesem Jahr am 7. und 8. Mai statt. Sie steht unter dem Motto: „Perspektiven geben: Arbeit stärkt, erfüllt und vernetzt“.
Solikollekte (c) Solikollekte

Bei der Solidaritätskollekte sind die Menschen in den Gemeinden des Bistums Aachen aufgerufen, für die Arbeitslosenprojekte in den Regionen des Bistums zu spenden, damit diese Menschen ohne Erwerbsarbeit qualifizieren und beraten können.

Im Bistum Aachen werden zahlreiche Arbeitslosenmaßnahmen gefördert, deren Aufgabe in der Beratung, Bildung, Begegnung und Selbsthilfe für die Betroffenen liegt. Das Bistum stellt pro Jahr 860.000 Euro Kirchensteuermittel für die Arbeitslosenarbeit zur Verfügung. Dazu kommen Spenden und die Einnahmen aus der Kollekte, im vergangenen Jahr rund 100.000 Euro.

Die jährlich stattfindende Solidaritätskollekte ist ein solidarisches Zeichen von Christen mit arbeitslosen Menschen. Die Kollekte ist zu einem wichtigen Beitrag der Gemeinden geworden, um ein Zeichen der Verbundenheit mit Arbeitslosen zu setzen. Diözesanadministrator Weihbischof Karl Borsch appelliert, die von Arbeitslosigkeit Betroffenen nicht aus dem Blick zu verlieren: „Wir möchten, dass besonders langzeitarbeitslose Menschen ein würdevolles Leben führen können. Auf diesem Weg begleitet die kirchliche Arbeitslosenseelsorge sie." Mit dem Solidaritätsfonds für arbeitslose Menschen im Bistum Aachen, der sich aus Kirchensteuermitteln, Spenden und der Solidaritätskollekte speist, unterstützt das Bistum die Arbeit von Arbeitsloseninitiativen und -projekten. „Die Solidaritätskollekte ist ein wichtiger Baustein in der Unterstützung der Arbeitslosenseelsorge im Bistum Aachen. Ihre Kollektengabe, ihre Spende und ihr engagiertes Mittun sind in der heutigen Zeit besonders wertvoll", betont Borsch.

Weitere Informationen: Bischöfliches Generalvikariat Aachen, Abteilung Pastoral in Lebensräumen, Heinz Backes, Klosterplatz 7, 52062 Aachen, Telefon 0241/452475, oder per E-Mail heinz.backes@bistum-aachen.de und im Internet unter www.solidaritaetskollekte.de.

Gespendet werden kann auf das Konto Solidarität für Arbeit IBAN: 54370601930000105074, BIC: GENODED1PAX bei der Pax-Bank Aachen. Als Verwendungszweck bitte Name und Anschrift eintragen, damit Spendenquittungen ausgestellt werden können. (iba/Na 018)