Aachener Diözesanrat gratuliert Friedenspreisträger

Mit der Stiftung „Concern Universal Colombia“ verbindet eine langjährige Partnerschaft

Friedenspreis Aachen (c) Friedenspreis Aachen
Datum:
Di. 8. Mai 2018
Von:
Diözesanrat der Katholiken im Bistum Aachen
In Kürze geht eine Fachkraft für drei Jahre dorthin.

Die Stiftung „Concern Universal Columbia“ wird mit dem Aachener Friedenspreis ausgezeichnet. Mit großer Freude nimmt der Diözesanrat der Katholiken im Bistum Aachen diese Neuigkeit auf. „Wir gratulieren Concern Universal von Herzen und verstehen die Würdigung unserer Partner in Kolumbien als Bestärkung, gerade jetzt im fragilen Friedensprozess nicht mit dem Einsatz vor Ort nachzulassen“, sagt Vorsitzender Lutz Braunöhler.

Seit 55 Jahren verbinden das Bistum Aachen und Kolumbien eine stetig wachsende Partnerschaft. Diese umfasst auch gesellschaftliche Aspekte, insbesondere die Menschenrechtsarbeit und die Schaffung von sozialen Strukturen. „Concern Universal Columbia“ ist die älteste Partnerorganisation des Diözesanrats der Katholiken. Seit 1999 bereits gehen Freiwillige aus der westdeutschen Diözese zum Dienst für sozialen Frieden und Versöhnung in Einrichtungen der Stiftung.
Ein neues Kapitel in dieser Frieden gestaltenden Partnerschaft schlägt der Diözesanrat der Katholiken in Kürze auf.

Als Fachkraft im „Dialog für lebendige Partnerschaft“ geht im Auftrag des Rates im Juni Oliver Bühl mit seiner Familie nach Kolumbien – zu „Concern Universal“. Insofern bedeutet die Auszeichnung der Stiftung mit dem Aachener Friedenspreis Rückenwind für Bühls Einsatz vor Ort. Nachhaltigkeit ist das Stichwort – der Einsatz ist auf drei Jahre angelegt.